McDonald’s Zentrale

Mein drittes und viertes Treffen mit Frau Riegler fand in der Zentrale in Brunn/ Gebirge statt. Es waren sehr aufschlussreiche und gewinnbringende Fachgespräche über die interne und externe Kommunikation von Mc Donalds. Ich bekam Einblicke in die komplette Jahresplanung der PR und Marketingmaßnahmen. Außerdem diskutierten wir über das derzeit heikle Thema der Ethik in der PR. Frau Riegler nimmt sich für die Treffen sehr viel Zeit und lässt sich durch ihr Tagesgeschäft nicht ablenken. Mich beeindruckte, dass sie während unserer Treffen kein einziges Telefonat entgegen nahm und so wurden wir von unserem Gesprächsthema nicht herausgerissen. Ich hätte gedacht, als Unternehmenssprecherin muss man immer und überall erreichbar sein. Dies zeigt von einer gewissen Priorität dem Mentoring-Programm gegenüber. Ich möchte mich hiermit bei Frau Riegler für ihr Engagement recht herzlich bedanken.

Ein weiteres wichtiges Thema war auch Behinderte am Arbeitsplatz. Die Franchise-Partner klagen, dass sich wenige bis keine behinderte Menschen bei Mc Donalds bewerben, obwohl das Repertoire für Arbeitsplätze sehr vielseitig ist. Mc Donalds will langfristig die Angestelltenzahl der Personen mit Beeinträchtigungen auf 250 erhöhen. Vielleicht sind ja viele Menschen noch stigmatisiert und trauen sich weniger zu als sie können. Als amerikanisches Unternehmen scheint mir Mc Donalds sehr offen für Menschen für Behinderungen zu sein.

Ich freue mich auf das nächste große Treffen aller Mentoren und Mentees im Casino in Baden.

Lg, Werner