Impressionen zum Mentoring von Regina Rücklinger

Ich habe schon sehr viel Positives über Mentoring gehört, aber noch nie die Gelegenheit gehabt selbst in einem solchen Programm teilzunehmen. Deshalb freue ich, Regina Rücklinger, mich umso mehr in diesem Sensibiltätsprojekt “CEO’s on wheels gelandet zu sein.

Durch meine Behinderung, eine spastische Diplegie musste ich bereits über Stock über Stein. Dieser Umstand hat mich dennoch nicht gehindert ein WU-Studium zu absolvieren, welches ich im Sommer 2010 erfolgreich abgeschlossen habe.

Nach nur wenigen Monaten konnte ich meine Arbeit an der Veterinärmedizinischen Universität Wien aufnehmen und so kam es schließlich, dass ich dort in der Wirtschaftsabteilung sitze. Zu meinen vielfältigen Aufgaben zähllt u. a. das Bestellwesen oder Auswertungen in SAP. Darüber hinaus bin ich sehr interessiert an rechtlichen Fragestellungen, weshalb ich das Bachelorstudium “Wirtschaftsrecht” im Sommer 2011 inskribiert habe. Dieses Studium mache ich vorwiegend um mene rechtlichen Kenntnisse zu vertiefen.

Ich möchte bem Mentoring mitwirken, weil ich glaube, dass noch sehr viel Aufklärungsarbeit zum Thema Arbeiten mt Behinderung geleistet werden muss um bestehende oftmals unnötige Barrieren aus dem Weg zu räumen.
Dieses Programm soll mir dabei helfen über meinen Schatten zu springen um meine Scheu mit hochrangigen Führungspersönlichkeiten in Kontakt zu treten abzubauen. Ein weiteres Ziel von mir ist es einen Einblick in noch mögliche Berufsfelder zu bekommen und so vielleicht einmal Job wechseln zu können.

In diesem Sinne wünsche ich uns allen viel Erfolg und Freude im Dienst einer guten Sache.

viele liebe Grüße
Regina Rücklinger